Explosives auf der Fachmesse Schüttgut in Dortmund

Fachmesse Schüttgut ist Business-Meeting sowie Informations- und Präsentationsplattform
Die achte Schüttgut in Dortmund wird sowohl zum Business-Meeting für die Industrien als auch zur Informations- und Präsentationsplattform für die vielfältigen Verarbeitungs- und Verfahrensschritte für fein- bis grobkörnige Materialien. Darüber hinaus kristallisiert sich die Fachmesse vom 10. bis 11. Mai 2017 in Dortmund als eine Wissensplattform für Innovationen, Trends und aktuelle Technologien. Dafür sorgt auch das umfangreiche Rahmenprogramm mit 100 Vorträgen auf fünf Bühnen, geführten Rundgängen und dem branchenwichtigen Deutschen Brand- und Explosionsschutzkongress. Nachfrager und Anbieter aus dem In- und Ausland schätzen bei ihrer Suche nach Neuheiten und Lösungen die kompakte Ausstellung. Manche Themen bieten regelrecht Explosives. Eine Photo Galerie der letzten Schüttgut / Recycling Technology 2015 finden Sie hier.


„Die teilnehmenden Aussteller schätzen es sehr, wenn sie bei den geführten Rundgängen ihre ganz spezifischen Neuheiten und Lösungen den interessierten Besuchern vorstellen können“, berichtet Daniel Eisele, Group Event Director und Messeleiter vom Veranstalter Easyfairs Deutschland GmbH. Die geführten Rundgänge sind ein gefragtes Highlight, das von Besuchern und Ausstellern gleichermaßen angenommen werde. Besucher sehen in Gruppen von maximal 20 Personen ganz gezielt und themenspezifisch das, was sie besonders interessiert. Aussteller haben zehn Minuten lang interessierte Besucher alleine für sich am Stand. So finden auch auf der achten Schüttgut am 10. und 11. Mai in Dortmund jeden Tag Guided Tours statt. Die Themen erstrecken sich dabei über die gesamte Wertschöpfungskette der Verfahrenstechnik von Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien. Die Gruppen steuern Highlights der Dosier-, Filter-, Misch- und Fördertechnik ebenso an wie Trends in den Bereichen der Trennverfahren, Sortier- und Zerkleinerungstechnik.

Mit 100 Vorträgen auf fünf offenen Bühnen trägt auch das InnovationCenter maßgeblich zur Attraktivität der Fachausstellung bei. In kompakten Vorträgen und Podiumsdiskussionen stellen Branchen-Experten aktuelle Projekte, Fallstudien, Innovationen und Experimente aus den Bereichen Schüttguttechnologien und multimodalem Schüttgut-Transport vor. Ein unabhängiger Fachbeirat wählt die Themen und Vorträge im Vorfeld aus. Das sorgt für Ausgewogenheit und stellt die Sachbezogenheit sicher. Dabei dreht sich alles um Neues aus Maschinen und Verfahrenstechniken für die Produktion, Materialannahme, Handling und Verarbeitung sowie die innerbetriebliche mechanische oder pneumatische Förderung von Schüttgut. Ebenso geht es um das Abfüllen, Verpacken und Lagern sowie den Transport zum Zielort.

Schauexplosionen werben für Schutzmaßnahmen
Spannendes erwartet die Gäste bei Schauexplosionen, mit denen IND EX® e.V. im Rahmen des 3. Deutschen Brand- und Explosionsschutzkongress auf die Wichtigkeit der Schutzmaßnahmen hinweisen will. Der Kongress richtet sich an Experten aus den Bereichen Brand- und Explosionsschutz. Interessenten treffen auf fachkompetente Vorträge von Experten mit jahrzehntelanger Erfahrung auf dem Gebiet des industriellen Explosionsschutzes. Impuls- und Fachvorträge sowie Fallstudien und aktuelle Laborergebnisse aus Forschungsprojekten bieten Informations- und Diskussionsstoff zu dem wichtigen Thema Brand- und Explosionsschutz. Mit ihrem modularen Konzept und dem umfangreichen Rahmenprogramm hat sich die Schüttgut inzwischen zu einer der führenden Messen für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien entwickelt, was sich auch in der 2015 Photo Galerie widerspiegelt.

Zahlen, Daten Fakten
SCHÜTTGUT Dortmund gemeinsam mit RECYCLING-TECHNIK Dortmund 2017

Termin: Mittwoch und Donnerstag, 10. und 11. Mai 2017
Ort: Messe Westfalenhallen Dortmund, Hallen 4, 5, 6 + 7
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund
Öffnungszeiten:
Mittwoch,    9:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag,    9:00 – 17:00   Uhr
Ticketpreis: 2-Tages-Ticket für € 30,- (gilt für beide Fachmessen)
Veranstalter: Easyfairs Deutschland GmbH,
Balanstr. 73, Haus 8, 81541 München
Messewebseiten:
www.schuettgut-dortmund.de
www.recycling-technik.com

Informationen zur SCHÜTTGUT im Überblick
Die SCHÜTTGUT hat sich als fester Termin für die Branche etabliert. Sie ist zu einerbedeutenden Geschäfts- und    Innovationsmesse für Schüttgut-Technologien herangewachsen. Das Ausstellungsspektrum erstreckt sich über die gesamte Wertschöpfungskette der Verfahrenstechnik von Schüttgut- und Pulvertechnologien. Gezeigt werden Maschinen und Verfahren für die Materialannahme, das Handling (Sieben, Filtern, Dosieren, Wiegen, Messen) und die Verarbeitung (Zerkleinern, Agglomerieren, Kühlen, Wärmen, Trennen, Mischen), über die innerbetriebliche mechanische oder pneumatische Förderung bis hin zu den Prozessen des Abfüllens, Verpackens, Lagerns und dem Transport zum Zielort. Die Schüttguttechnologien richten sich an die Lebensmittel- , Chemie-, Pharma-, Kosmetik-, Kunststoff- und Metallindustrie sowie für die Logistikbranche, die Landwirtschaft, die Baubranche und den Bergbau. Technische und kaufmännische Entscheider finden Maschinen, Komponenten und System-Lösungen.

Informationen zur RECYCLING-TECHNIK im Überblick
Die RECYCLING-TECHNIK Dortmund findet zum vierten Mal statt und ist die Branchenfachmesse für Recycling- und Umwelttechnik sowie für Urban Mining. Auf der Fachmesse präsentieren 240 Anbieter in vier Hallen die gesamte Bandbreite an Recycling-Technologien. Hier bilden Maschinen und technische Komponenten für die Wiederaufbereitung und die umweltgerechte Entsorgung den Angebotsschwerpunkt: von Ballenpressen, Schreddermaschinen, Sortieranlagen über Zerkleinerer, Sieb- und Separiermaschinen bis hin zu Förderbändern für Recycling-Unternehmen, Wertstoffhöfe und Entsorgungsunternehmen sowie Firmen mit innerbetrieblichen Recycling-Anlagen aus der Kunststoff- , Lebensmittel-, Metall- und Baustoffindustrie, der Logistik, der Landwirtschaft und der Chemie und Pharma.

Die Fachmessen finden parallel zueinander statt. An den vergangenen Veranstaltungen am 4. und 5. November 2015 nahmen 450 Aussteller und 6.561 Besucher teil.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *